Tipps & Tricks

Tipps & Tricks

Wissenswertes

Hier werden wir Sie bald regelmäßig mit Tipps und Tricks zur Reinigung, Pflege und Erhaltung Ihre Glasprodukte versorgen.

Virenschutz

Gerade jetzt in dieser Zeit, in der der Schutz jedes Einzelnen besonders wichtig ist, bieten wir individuelle Lösungen zum Schutz Ihrer Kunden und Ihres Personals, so dass nur noch das Lächeln übertragen wird.

Anbei sehen Sie Beispielbilder und Lösungsmöglichkeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns für Planung und passgenaue Lösungen für Ihren Bedarf.

Spritzwasserdichtigkeit

Ganzglasduschen zeichnen sich durch einen filigranen und exklusiven Spritzwasserschutz aus. Eine absolute Dichtigkeit kann jedoch nicht erreicht werden, denn auch beim Öffnen der Türe/Türen können Wasserrückstände von der Türfläche auf den Boden tropfen. Prinzipiell kann ein Wasseraustritt bei beweglichen Teilen nicht ausgeschlossen werden. Durch sorgfältige Planung und den intelligenten Einsatz von unauffälligen Dichtprofilen und Schwallschutzsystemen, kann der Austritt von Spritzwasser jedoch erheblich verringert werden.

Sollten Sie auf Schwallschutz oder Dichtprofile verzichten wollen, muss mit einem erhöhten Wasseraustritt gerechnet werden. Wir bieten viele unterschiedliche Dichtungen an, die den Spritzwasserschutz jedoch deutlich erhöhen können. Bei Duschtüren sollte man zur Vermeidung von erhöhtem Wasseraustritt immer im unteren Bereich einen Schwallschutz montieren. Unsere Experten können Ihnen verschiedenste Lösungen anbieten – Wir beraten Sie gerne.

Duschen ohne Dichtprofil
Duschen ohne Dichtprofil sind zwar in ihrer Eleganz unübertroffen und auch sehr leicht zu reinigen, jedoch kann das Spritzwasser leichter nach außen laufen.
Duschen mit Schlauch-Dichtprofil
Duschen mit Schlauch-Dichtprofil weisen eine höhere Spritzwasserdichtigkeit auf und weniger Wasser kann nach draußen dringen.
Duschen mit Dichtprofilen und Schwallschutz
Duschen mit Dichtprofilen und einem Schwallschutz reduzieren das Spritzwasser auf ein Minimum. Sie weise eine gute Spritzwasserdichtigkeit auf.
Voriger
Nächster

Duschen ohne Dichtprofil

Duschen ohne Dichtprofil sind zwar in ihrer Eleganz unübertroffen und auch sehr leicht zu reinigen, jedoch kann das Spritzwasser leichter nach außen laufen.

Duschen mit Schlauch-Dichtprofil

Duschen mit Schlauch-Dichtprofil weisen eine höhere Spritzwasserdichtigkeit auf und weniger Wasser kann nach draußen dringen.

Duschen mit Dichtprofilen und Schwallschutz

Duschen mit Dichtprofilen und einem Schwallschutz reduzieren das Spritzwasser auf ein Minimum. Sie weise eine gute Spritzwasserdichtigkeit auf.

Pflegeanweisung für Gläser

verwendbar für

Bei nicht Beachtung der Pflegeanleitung
erlöschen alle Gewährleistungs- und Haftungsansprüche!

Glasarten

Pflege und Reinigung

  • Tägliche Pflege: Die Reinigung der Gläser kann mit handelsüblichem Glasreiniger und einem weichen Lappen erfolgen. In keinem Fall dürfen scheuernde Mittel verwendet werden. Beim Einsatz von Reinigungsschwämmen darf nur ein für Glas geeigneter Typ eingesetzt werden.
  • Kalkansatz: Kalkablagerungen sind durch eine regelmäßige Reinigung vermeidbar. Sollte sich jedoch gelegentliche Kalkflecken bilden, können diese mit Putzessig entfernt werden. Gegebenenfalls etwas einwirken lassen und danach gut mit klarem Wasser abspülen.
  • Diese Produkte ausschließlich mit klarem Wasser reinigen. Anschließend mit einem Mikrofasertuch wiederholt und vorsichtig in gleiche Richtung wischend trocknen.
  • Achtung! Niemals sollten Haushaltsreiniger mit ätzenden oder schleifenden Inhaltsstoffen verwendet werden, da bleibende Schädigungen der Oberfläche auftreten können.
  • Fettflecken können mit einem haushaltsüblichen, angefeuchteten Schmutzradierer entfernt werden.
  • Grobe Reinigungsmittel wie z- B. Scheuermilch, Stahlwolle oder Stoffe mit eingewebten Metallfäden sind ungeeignet, ebenso silikonhaltige Mittel.
  • Die Verwendung von scharfen Gegenständen (z. B. Stahlklingen, Messer etc.) ist mit erlaubt, da dies zu Kratzern in der Glasoberfläche führen kann.
    Das sogenannte „Abklingen“ mit dem Glashobel zur Reinigung ganzer Glasoberflächen ist nicht zulässig.
  • Die Anwendung tragbarer Poliermaschinen zur Beseitigung von Oberflächenschäden führt zu einem nennenswerten Abtrag der Glasmasse. Optische Verzerrungen, die als „Linseneffekt“ erkennbar sind, können hierdurch hervorgerufen werden. Bei ESG führt das Auspolieren von Oberflächenschäden zu einem Festigkeitsverlust. In Folge ist die Sicherheit des Bauteils nicht mehr gegeben.

Bewertung von Fertigungstoleranzen

Folgende Toleranzen können bei der Glasherstellung auftreten, die fertigungsbedingt zulässig sind und keine Qualitätsminderung / Reklamationsgrund darstellen:

  • bei Gussglas und gepresstem Glas:
    • Strukturabweichung und Musterversatz
  • bei allen Gläsern:
    • kleinere Blasen und kristalline Einschüsse
    • Haarkratzer
    • Bei Bedarf kann die Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität von Glas im Bauwesen bei uns angefordert werden

Einbau von Verglasungen

  • Beim Einbau von Verglasungen ist die entsprechende Montageanleitung zu beachten
  • Es ist darauf zu achten, dass die Verglasung beim Montagevorgang nicht mit schmutzigen Händen (Silikon oder Ölrückstände) oder Schierstoffen (Schmieren von Bändern o. Ä.) in Berührung kommt
  • Bei jeglicher Verwendung einer Verglasung hat der Einbauer gegenüber dem Endkunden die Pflicht, auf die Art der eingesetzten Verglasung (Floatglas, ESG, VSG usw.) hinzuweisen. Im Gefahrenbereich ist Sicherheitsglas einzusetzen.

Richtlinie zur Beurteilung der visuellen Qualität

für planes Verbundund Verbundsicherheitsglas

Please wait while flipbook is loading. For more related info, FAQs and issues please refer to DearFlip WordPress Flipbook Plugin Help documentation.